Film meets Internet – Das Pre-Event zum Kurzfilmfestival Köln – Unlimited.

Das von Marshall McLuhans prophezeite „Global Village“ ist Realität geworden. Das Internet hat die Gesellschaft, die Technologie und die Menschen verändert. Der digitale Wandel wird zunehmend auch von Filmschaffenden aufgenommen und verarbeitet. Daher organisieren das Kurzfilmfestival Köln - Unlimited und die Internetwoche Köln einen gemeinsamen Abend: "Film meets Internet".

CGI, Webcams, Gifs, 8bit, Glitches, GPS, Mashups, OMG, NSEW oder der Hashtag #YOLO all das sind die Ausprägungen des digitalen Wandels und Reflektion einer neuen Gesellschaft. Mit den Kurzfilmen bieten uns die Regisseure einen neuen Blick in Filme, die durch die Werkzeuge des digitalen Filmemachens möglich geworden sind. Sie machen dem Betrachter Oberflächen, Welten und Realitäten bewusst.

In „David & Karla“ von Anil Kunnel 
hackt David, Monate nach dem seine Frau verschwunden ist und nur eine kurze Nachricht hinterließ, deren Skype-Account. Neben der physischen Landschaft und Infrastruktur existieren digitale Welten, zum Beispiel in GPS Netzwerken denen wir unser Vertrauen schenken. „Here be Dragons“ von William Gowland zeigt wie unbekannt diese Welten bleiben und wie fehlbar sie sind.

Diese und viele Filme mehr werden am Donnerstag, den 23.10.2014 um 19 Uhr im eco Kubus gezeigt. Der Eintritt ist frei.  Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Festivals.

03_DavidKarla

David & Karla 22’20, Deutschland, Regie: Anil Kunnel

01_HereBeDragons

Here be Dragons 5’19, Großbritannien, Regie: William Gowland

05_Ball

Ball 1’18, USA, Regie: Daniel Mercandante

04_BradleyMannings

Bradley Manning had Secrets 5’30, Großbritannien, Regie: Adam Butcher

02_WhatTheHell

What the Hell 0’56, Niederlande, Regie: Matthijs Vlot