Webmontag Review

Der Webmontag ist so etwas wie eine Open Stage. Nur, dass hier keiner singt oder Kunststücke aufführt, sondern seine Ideen mit anderen, meist gleichgesinnten Menschen teilt. Seit 9 Jahren ist die Idee, die ursprünglich aus den USA stammt in Köln eine feste Institution. Jeder, der ein netzaffines Thema hat, kann sich an die Veranstalter wenden und für einen knackig kurzen Beitrag melden.

 

Dieses Mal machte das unter anderem Joachim Bohner, der seit einer Woche in Köln lebt. Er stellt seine App „Fleaswap“ vor. Die Idee: gebrauchte Gegenstände, die man nicht mehr braucht fotografieren, das Foto in die App laden und einen Entfernungsradius einstellen. Andere User im Umkreis sehen das Bild und liken es, es kommt zu einem Match und die App bringt beide zueinander. Die Grundidee erinnert an die Dating App „Tinder“. Es geht um den Nachhaltigkeitsgedanken“, sagt Bohner über seine komplett kostenlose App, die bisher nur aus einer Idee besteht.

Nach wie vor ist er auf der Suche nach Mitstreitern für seine Idee. Die Gelegenheit beim Webmontag konstruktive Kritik im lockeren Rahmen entgegenzunehmen, stellt für die Speaker eine hervorragende Möglichkeit dar, die eigenen Ideen mit frischen Einflüssen zu bereichern. Der Webmontag ist also für alle Seiten ein Gewinn.

Hier zur Facebook Seite von Joachim.

Wer Interesse hat, kann sich für den nächsten Webmontag Köln anmelden.