5 Fragen an… Andreas Severin, Stadt Köln

Wer seid Ihr? Stell Euch einmal kurz vor.
Wir sind das Startercenter NRW im Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Köln. Wir beraten und unterstützen Gründerinnen und Gründer bei Ihrem Weg in die Selbständigkeit.
Damit die Gründungen möglichst nachhaltig und erfolgreich sind bieten wir Förderprogramme, Veranstaltungen, Beratungen , Informationsmaterial und vieles mehr an.

Was macht Ihr bei der Internetwoche?
Wir bieten eine Veranstaltung für Startups und solche die es werden wollen an.

Was erwartet die Besucher auf Euren Events?
Die Möglichkeit sich zu unterschiedlichen Themen zwanglos und in kleinen Gruppen beraten und informieren zu können. Wir haben mit Philipp Hartje von „share DnC“ und Till Riekenbrauck von „Laden Ein“ erfahrene Gründer gewinnen können, die aus eigener Erfahrung berichten werden. Weiterhin haben wir mit der Corporate Law Clinic, einer studentischen Rechtsberatung, Ansprechpartner zu diversen „Fallen“, die in rechtlicher Hinsicht bei der Gründung eines Startups lauern. Und last but not least stellt Christian Maurer, Geschäftsführer der cm7 GmbH & Co KG und der shareDnC GmbH, die Sicht eines Investors/Business Angels dar.  Das Ganze findet statt im „Laden ein“, einem innovativen und spannenden Gastronomiekonzept, dessen Angebot an diesem Tag auch getestet werden kann. Kurz: „Tipps, Tricks & Tacos“.

Warum seid Ihr dabei?
Weil wir glauben, dass das Thema der Gründung und Selbständigkeit gerade in diesem Bereich eine große Rolle spielt und wir schon in den letzten Jahren festgestellt haben, dass die Internetwoche dafür ein tolles Format ist.

Was bedeutet das diesjährige Motto „Think global! Act local?“ für Euch?
Das Internet ist DAS globale Medium überhaupt und doch fängt alles mit den kleinen, ersten Schritten vor Ort an.