5 Fragen an… Philipp Magnus Froben, Geschäftsführer Medienhaus DuMont Rheinland

Können Sie sich bitte kurz vorstellen?

Das Medienhaus DuMont Rheinland mit Sitz in Köln gehört zu den führenden Medienunternehmen in Deutschland. Als Teil der DuMont Mediengruppe leben wir seit 200 Jahren Tradition und Innovation. Mit unseren vielfältigen Angeboten und Dienstleistungen sind wir für die Menschen in unserer Heimat ein verlässlicher Partner für Information, Unterhaltung, Service und Vermarktung – auf allen Kanälen, aus einer Hand. Dabei zeichnen wir uns immer durch besondere Kundennähe aus und überzeugen mit starken Marken und engagierten Mitarbeitern. Unsere Perspektive heißt Wachstum!

Wir vereinen die Bereiche Tageszeitungen, Anzeigenblätter, Radio, Ticketing, Events, Corporate Publishing sowie Logistik und lassen gleichzeitig Raum für neue Geschäftsfelder, die sich im Aufbau befinden oder erst noch entstehen müssen. Mit dem Medienhaus DuMont Rheinland stehen wir den regionalen Werbetreibenden mit all unserer Kompetenz, Erfahrung und Leidenschaft zur Seite.

Das Medienhaus ist Teil der DuMont Mediengruppe mit ihren drei Geschäftsfeldern Regionalmedien, Business Information und Digitales. Außer den rheinischen Titeln Kölner Stadt-Anzeiger, EXPRESS und Kölnische Rundschau gehören auch die Berliner Zeitung, Mitteldeutsche Zeitung, Berliner Kurier und Hamburger Morgenpost dazu. Neben regionalen Anzeigenblättern zählen der DuMont Buchverlag sowie lokale Radio- und TV-Sender zur Gruppe. Über die Venture-Fonds Capnamic und DuMont Venture ist die Mediengruppe auch an jungen, stark wachsenden Unternehmen beteiligt.

Was machen Sie bei der Internetwoche?

In Zeiten der digitalen Transformation in der gesamten Medienbranche sind wir mehr denn je gefordert, das sich stark verändernde Nutzungsverhalten unserer Leser und Nutzer aufzunehmen und unsere Produkte danach auszurichten. Und dies vor dem Hintergrund, dass 54 Millionen Smartphones in Deutschland derzeit die Gesellschaft vernetzen und 77 Prozent der Deutschen das Internet in der Tasche tragen. Im Medienhaus DuMont Rheinland bündeln wir alle Marken und Services für eine vernetzte Gesellschaft und stehen den regionalen Werbetreibenden mit Kompetenz und unserer Erfahrung zur Seite.

Der EXPRESS ist inzwischen die erfolgreichste Regional-Nachrichtenseite Deutschlands mit rund 20 Millionen Visits im Monat – ein Großteil davon mobile. Der Kölner Stadt-Anzeiger folgt mit stark wachsender Reichweite und interessanten Angeboten aus dem Datenjournalismus. Dies sind nur Beispiele für die konsequente Weiterentwicklung der etablierten Medienmarken im gewaltigen digitalen Veränderungsprozess, den die Branche gerade durchlebt.

Vernetzung ist ein wichtiger Faktor im Medienhaus DuMont Rheinland – deshalb freuen wir uns, in diesem Jahr erstmalig als Partner der Internetwoche Köln dabei zu sein und diesen Gedanken mit allen Akteuren und Teilnehmern fortzuführen.

Was erwartet die Besucher auf Ihren Events?

Besucher der Internetwoche sind eingeladen, unser Herzstück der Redaktionen in Köln zu besuchen: Unsere Chefredaktionen laden ein in die Newsrooms von EXPRESS und Kölner Stadt-Anzeiger. Gäste können vor Ort live miterleben, wie die Journalisten fast 24 Stunden am Tag Nachrichten für die Leser und unsere Nutzer generieren. Dort werden relevante Nachrichten recherchiert und für die unterschiedlichen Medienkanäle möglichst multimedial optimiert.

Unsere Redakteure des „Kölner Stadt-Anzeiger“ werden zudem als kompetente Gesprächspartner auf einigen Veranstaltungen vertreten sein. So sprechen Ismene Poulakos, Leiterin Digitalredaktion & Mitglied Chefredaktion, sowie Christine Badke, Stellvertretende Ressortleiterin Digital-Redaktion, auf folgenden Veranstaltungen: Digitaler Journalismus, Social Media total? und Kirche im öffentlichen Raum – Digitalisierung.

Warum sind Sie dabei?

Weil wir die Chancen der Vernetzung und der Digitalisierung nutzen wollen. Seit mehr als zwei Jahrhunderten prägen wir mit unserer Innovationskraft und Veränderungsbereitschaft starke Medienmarken und Produkte. In einer immer stärker vernetzten Gesellschaft sind Inhalte nach wie vor relevant, wenn Sie sehr nah an den Bedürfnissen der Menschen orientiert und in einer Form verfügbar sind, wie unsere Leser bzw. User es wünschen. Dies verstehen wir auch als unsere zentrale Aufgabe im Rahmen der Kooperation.

Als Partner der Internetwoche Köln möchten wir darüber hinaus die digitale Wirtschaft in Köln und der Region unterstützen: Mit Kompetenzaustausch, Erfahrungstransfer und kontinuierlicher Entwicklung von neuen, digitalen Angeboten und Services.

Was bedeutet das diesjährige Motto „Think global! Act local?“ für Sie?

Viele Herausforderungen lassen sich in der heutigen sehr schnelllebigen Zeit nur noch mit Kooperationen lösen. Hierbei spielen Skalierungseffekte eine wichtige Rolle. Zudem sind die medialen Konkurrenten meist nur einen Klick entfernt. Es geht darum, bedeutende Themen bestens zu erklären, aber auch die lokalen der Themen der Menschen in ihrem Viertel zu erfassen, sie zu informieren und ihnen im ständig wachsenden Nachrichtendschungel einen Überblick zu verschaffen. Mit den Medien und Services des Medienhauses DuMont Rheinland erreichen wir 83 % der Rheinländer – das sind 2,3 Millionen Menschen in der Region. Und weltweit verfolgen zusätzlich zahlreiche Exil-Kölner und Köln-Liebhaber das Geschehen der Stadt: Über unsere mobilen News-Plattformen, im Radio oder via whats app News des EXPRESS.

Für uns ganz wichtig: Wir sind nah dran an den Menschen und ihren Themen. Wir wissen, was unsere Kunden, Leser und Nutzer bewegt und begleiten Sie mit den für sie relevanten Inhalten – unabhängig von Ort, Zeit oder Kanal.